Konfetti Drip Cake mit Konfetticreme

Konfetti Geburtstagstorte als Drip Cake

2 Kommentare

Zum 5. Geburtstag von Meine Backbox wollen wir es mal so richtig krachen lassen. Und was gehört zu einer Party genauso wie leckere Kuchen, Torten und Geschenke? Genau! Konfetti! 🎉 Beim Gedanken an Konfetti-Kanonen kommt so manch einer ins Stöhnen, denn der gut gemeinte Party Gag verteilt sich einfach in jeder kleinsten Ecke der Wohnung und lässt sich meist auch nach drei Wochen nur noch schwer los werden. Wir haben zum Glück die perfekte Konfetti-Alternative gefunden, die nicht nur bunt ist und gute Laune verbreitet, sondern auch noch himmlisch gut schmeckt! Der Funfetti-Cake kommt ursprünglich aus den USA und setzt sich zusammen aus „Fun“ und „Confetti“ – und Spaß macht dieser Kuchen wirklich, ganz besonders sobald sich die bunte Überraschung im Inneren offenbart. Der Funfetti-Cake ist der perfekte Geburtstagskuchen und lässt sich in jeder erdenklichen Variante zaubern: Als Torte, Blechkuchen, Gugelhupf, Cake Pops oder Muffins.

Da allerdings das Zuckerkonfetti in Deutschland meist natürlicher ist und weniger intensive Farbstoffe enthält, als in den USA, geben wir es nicht in den Teig, sondern mischen es in die Creme. Streusel im Teig kann ja schließlich jeder – in den Cremeschichten und als Dekor obendrauf kommen sie jedoch viel besser zur Geltung und setzen gekonnt bunte Highlights! Überrasch dich selbst und deine Liebsten mit dieser kunterbunten Überraschungstorte, mit der wir zusammen 5 Jahre Meine Backbox feiern! 🎂 🎉

Konfetti Drip Cake mit zartbitter Drip und Schokoladencreme

Warum feiern wir Geburtstag?

Sobald ein Geburtstag bevor steht, denken wir sofort an leckere Torten und Kuchen, tolle Geschenke und natürlich auch eine Geburtstagsfeier, egal ob im kleinsten Rahmen, mit der Familie oder mit allen Freunden und Bekannten. Doch bestimmt hast du dich auch schonmal gefragt, warum wir eigentlich Geburtstag feiern und wer auf die Idee kam?

Der Geburtstag, wie wir ihn heute kennen, war nämlich nicht immer ein besonderes Freudenfest, sondern galt aus Sicht der Kirche lange Zeit als verpönt, antik und heidnisch. Der Brauch, besondere Tage des Jahres zu feiern, geht nämlich zurück auf die Antike. Bei den Ägyptern wurden Geburtstagsfeiern zu Ehren des Pharaos begangen. Bei den Griechen und Römern dagegen wurden die Schutzgeister des Geburtstagskindes gerufen. Geschenke waren eine Opfergabe an diese Geister – das alles fand die christliche Kirche natürlich nicht sehr göttlich.

Erst ab dem späten Mittelalter und mit dem Beginn der Aufklärung und der Renaissance löste sich der Mensch von göttlichen und weltlichen Herrschern und entdeckte sein eigenes Schicksal. So wurde der Geburtstag zum Tag, der das Individuum aus der Masse seiner Mitmenschen heraushob. Diese Tradition galt aber lange noch als Privileg der Adligen und Reichen, da die meisten Kleinbürger weder das Datum der Geburt noch ihre Stammbäume notierten. Erst Napoleon sorgte mit seinem „Code civil“ dafür, dass der genaue Tag der Geburt eines jeden in einem amtlichen Register festgehalten werden musste. Von nun an konnte also jeder Bürger seinen Geburtstag feiern!

Da zur Zeit der Aufklärung besonders aufkam, dass Kinder beim Hineinwachsen in die Welt behutsam begleitet werden müssen, entwickelten sich Geburtstage zum wichtigen symbolischen Datum kindlicher Entwicklung. Diesen Tag zu feiern gehörte alsbald zum festen Programm in Kindergärten und Bildungsinstitutionen. Die Erwachsenen konnten sich demnach nicht mehr lange der Feier dieses besonderen Tages entziehen und begannen so ebenfalls den Geburtstag als traditionelles Ritual mit aufzunehmen. Und das ist auch gut so. Denn es ist einfach wunderbar, uns und die Menschen, die uns wichtig sind, zu feiern und dafür dankbar zu sein, dass wir und sie auf diese Welt geboren wurden. Und wie feiern wir das am Besten? Na mit einem leckeren Stück Geburtstagstorte! 😉🍰

Das Konfetti Drip Cake Rezept

Konfetti Drip Cake mit Konfetticreme

Konfetti Drip Cake


Zubereitungszeit: 2 Stunden 30 Minuten
Back-/Ruhezeit: 50 Minuten
12 Portionen

Zutaten

Rührteig-Boden

  • 200 g Butter
  • 175 g Zucker
  • 2 TL Tonkapaste
  • 4 Eier, M
  • 325 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 150 g Sahne

Konfetti- & Schokocreme

  • 130 g Kuvertüre, zartbitter
  • 65 g Sahne, heiß
  • 300 g Butter
  • 300 g Puderzucker
  • 2-3 TL Tonkapaste
  • 700 g Frischkäse
  • 75 g Dekor Konfetti
  • 1-2 EL Backkakao

Schokoladen-Ganache

  • 70 g Kuvertüre, zartbitter
  • 50 g Sahne, heiß

Weiterhin

  • etwas Heidelbeer-Konfitüre
  • etwas Dekor Konfetti
  • Meine Backbox Große Teigkarte
  • Meine Backbox Cake Topper
  • Springform, Ø 20 cm
Backform-Größe umrechnen: 20cm rund

Anleitung

  • Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden der Springform(en) mit Backpapier auslegen. 200 g Butter, Zucker und 2 TL Decocino Tonka Aromapaste mit dem Flachrührer des Rührgeräts für mind. 5 Minuten kräftig aufschlagen, bis eine helle Masse entsteht. Nacheinander die Eier einzeln zugeben und für je 30 Sekunden kräftig aufschlagen. Mehl, Backpulver und Salz vermischen und mit 150 g Sahne abwechselnd vorsichtig unter die Masse heben.
  • Den Teig in den Formen aufteilen (je ca. 345 g Teig) und glattstreichen. Für 25–28 Minuten backen, bis die Stäbchenprobe sauber bleibt. Bei nur einer Springform den kompletten Teig einfüllen und für 50 Minuten backen. In beiden Varianten Ofen ausschalten und bei leicht geöffneter Backofentür 5–10 Minuten im Ofen lassen. Kuchen vom Rand lösen, aus der Form nehmen und vollständig auskühlen lassen.
  • 130 g Kuvertüre klein hacken und 65 g Sahne im Topf erhitzen (nicht kochen!). Topf vom Herd nehmen und die Kuvertüre in die Sahne geben, schmelzen lassen und gut verrühren. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen. 350 g Butter mit Puderzucker mit dem Flachrührer des Rührgeräts mind. 5 Minuten kräftig aufschlagen, bis die Masse fast weiß ist. 2 TL Tonkapaste und Frischkäse hinzugeben und nur noch kurz unterrühren.
  • 600 g der Creme in eine andere Schüssel füllen und in diese Dr. Oetker Dekor Konfetti unterheben. In den anderen Teil der Creme (ca. 750 g) den Backkakao sieben und gut verrühren. Die abgekühlte Ganache dazu geben und sorgfältig unterrühren. Beide Cremes in Spritzbeutel füllen, das vereinfacht die Handhabung beim Stapeln der Torte.
  • Falls nur eine Springform genutzt wurde, den Tortenboden in drei Schichten teilen. Auf den unteren Tortenboden eine Schicht Bonne Maman Weniger Zucker, Mehr Frucht – Heidelbeere verteilen. Dann einen ca. 2–3 cm hohen Ring am äußeren Rand des Tortenbodens mit der Schokocreme aufspritzen.
    Konfetti Drip Cake: Schokoladencreme am Bodenrand aufspritzen
  • Die Hälfte der Konfetti-Creme innerhalb des Schoko-Rings auf den Tortenboden geben und wieder einen Boden darauf setzen. Erneut Konfitüre darauf verteilen, einen Ring aus Schokocreme spritzen und Konfetti-Creme darin verteilen. Den letzten Boden mit der Unterseite nach oben aufsetzen, so entsteht eine glatte und gerade Kante der Torte. Mit der Schokocreme die Torte nun auch von außen mithilfe der Großen Teigkarte von Meine Backbox einstreichen. Die restliche Schokocreme (mind. 180 g) zur Seite und die Torte kalt stellen.
    Konfetti Drip Cake: Die Konfetticreme auf dem Tortenboden verteilen
  • 70 g Kuvertüre klein hacken und 55 g Sahne erhitzen. Die heiße Sahne über die Kuvertüre geben, schmelzen lassen und gut verrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Die Drip-Ganache in den Betty Bossi Schokoladen-Profi füllen und einen Schokoladen-Drip am Rand der Torte dekorieren.
    Konfetti Drip Cake: Mit Schokoladen Ganache-Drip verzieren
  • Mit der restlichen Schokocreme 12 Rosetten am Rand aufspritzen (ohne Tülle 12 Tupfen). Kurz vor dem Servieren etwas Konfetti auf die Rosetten streuen und auch am unteren Rand der Torte verteilen. Zum Schluss den Meine Backbox Cake Topper in die Mitte der Torte stecken.
    Konfetti Drip Cake: Mit Rosetten und Konfetti dekorieren
ZEIG UNS DEIN ERGEBNIS AUF INSTAGRAM!Markiere @meinebackbox auf Instagram und verwende den Hashtag #meinebackbox!

Video-Tutorial für den Konfetti Drip Cake

Konfetti Drip Cake mit Happy Birthday Cake Topper

Weitere Rezepte aus der Geburtstagsparty Box

Wenn du noch mehr tolle Rezepte suchst um deine Geburtstagsgäste oder das Geburtstagskind so richtig zu überraschen, probier doch einfach mal unsere hübschen Luftballon Küchlein. 🎈 Die sehen nicht nur super aus, sondern lassen dich auch geschmacklich über allen Wolken schweben. Für einen echten Klassiker und ein prickelndes Geburtstagsfeeling solltest du unbedingt mal unseren Sekt-Schmandkuchen probieren! In Anlehnung an den Fanta Kuchen, aber diesmal in erwachsen, bereitest du deinen Liebsten sicherlich eine Freude und ihr könnt alte Erinnerungen ganz neu aufleben lassen. 🍾🥂

Das war in der Geburtstagsparty Box

Unboxing Januar Box Geburtstagsparty Inhalt Produkte und Rezepte

Beitrag teilen

Vorheriger Beitrag
Luftballon Küchlein aus Sahne-Rührteig
Nächster Beitrag
Osterbox 2022 – Sneak Preview

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Hältst du das Rezept auch für eine 26 Form?

    Antworten
    • Hallo Jenny,

      du kannst viele Rezepte auf unserem Blog ganz einfach mit einem Klick in eine andere Backform-Größe umrechnen lassen. Dazu musst du unterhalb der Zutaten bei „Backform-Größe umrechnen“ auf die 20 klicken. In dem Eingabefeld kannst du dann deine gewünschte Backform-Größe eingeben und schon werden die Zutaten für dich umgerechnet. 😊

      Falls du noch Fragen zum umrechnen hast, kannst du gerne auch mal einen Blick in unseren Blogbeitrag zum Backformen umrechnen werfen: https://meinebackbox.de/blog/backform-umrechnen/

      Liebe Grüße
      Alicia

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept:




Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü