Pina Colada Lamingtons

Piña Colada Lamingtons – Australische Kokoswürfel mit Ananas-Maracuja

Urlaubsfeeling in … 3, 2, 1! Mit unseren tropisch-fruchtigen Piña Colada Lamingtons träumen wir uns in die Ferne – und zwar nach Australien (und selbstverständlich mit Cocktail in der Hand 😉). Lamingtons sind kleine Kuchenwürfel mit Schokoladenglasur und saftigen Kokosflocken-Mantel – und eine superleckere Spezialität aus Australien. Für uns sind sie der perfekte Sommer-Snack und wenn man sie noch mit einem Piña Colada Hauch versieht, dürfen sie auf der nächsten Beach Party auf keinen Fall fehlen! Für die Extraportion Karibik-Feeling nutzen wir einfach weiße Kuvertüre als Glasur und geben noch etwas Kokoslikör in den Teig. Kombiniert mit einer dünnen Schicht Ananas-Maracuja Konfitüre sind sie fast wie ein Cocktail zum Essen und definitiv der Renner auf deiner Sommerparty! 🍹☀️

Pina Colada Lamingtons mit den Produkten aus der Box

Was genau sind Lamingtons?

Lamingtons sind kleine quadratische Kuchenstückchen aus hellem „Spongecake”, also einer Art Rührteig, der in Schokoladenglasur getaucht und mit saftigen Kokosraspel ummantelt wird. Durch diese „Schutzschicht“ bleiben die kleinen Kuchenwürfel länger frisch und sind innen herrlich fluffig. Benannt wurde die australische Köstlichkeit nach dem Gouverneur von Queensland Charles Wallace Alexander Napier Cochrane-Baillie, 2. Baron Lamington. Angeblich wurden die Küchlein auf von ihm ausgerichteten Festen serviert, obwohl er sie selbst gar nicht mochte. Sein Koch ließ sich davon allerdings nicht abbringen, denn für ihn war es die Gelegenheit, trocken gewordenen Kuchen noch zu verwerten. Lamingtons gibt es aber nicht nur in Australien, sondern auch in der europäischen Küche. Vor allem im Balkanraum sind sie eine beliebte Spezialität und als „Čupavci“ bekannt, was sich von „čupavi“ ableitet und „haarig“ oder „fusselig“ bedeutet. Die kleinen Kuchen erinnern an Petits Fours und können in verschiedenen Rezeptabwandlungen bspw. mit Sahne oder Marmelade gefüllt werden. Und besonders im Sommer sind sie einfach die perfekten kleinen Happen, denn sie verschwinden direkt im Mund, ohne dabei schmierige Schokoladenfinger zu hinterlassen. 😉

Das Piña Colada Lamingtons Rezept

Pina Colada Lamingtons

Pina Colada Lamingtons


Zubereitungszeit: 45 Minuten
Back-/Ruhezeit: 4 Stunden
42 Stück

Zutaten

Teig

  • 2 Eier, M
  • 1 Eiweiß, M
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Rohrzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 110 g Mehl
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 40 g Kokoslikör, alternativ Kokosmilch
  • 30 g Butter, flüssig

Füllung

  • 100 g Ananas-Maracuja Konfitüre

Glasur

  • 270 g Weiße Kuvertüre
  • 150 g Sahne
  • 90 g Glasurzucker
  • 150 g Kokosraspel

Dekoration

  • einige Ananas-Würfel
  • einige Cocktailkirschen

Weiterhin

  • Kastenform, 21 cm
Backform-Größe umrechnen: 21 x 10cm rechteckig

Anleitung

  • Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Für den Teig die Eier, das Eiweiß und Salz in eine Rührschüssel geben. Mit dem Rührbesen des Rührgeräts leicht schaumig aufschlagen. Den Rohrzucker von Diamant Zucker mit Vanillezucker langsam in die Ei-Masse einrieseln lassen. Alles miteinander für mind. 5 Minuten kräftig aufschlagen, bis eine voluminöse Masse entsteht. Mehl, Stärke und Backpulver miteinander vermischen und über die Ei-Masse sieben. Mangaroca Batida de Côco und flüssige Butter zugeben und alles vorsichtig unterheben. Den Teig in die Silikon Kastenform von Backefix füllen und für 25–30 Minuten backen. Anschließend etwas abkühlen lassen und dann in der Form für ca. 1–2 Stunden in den Gefrierschrank stellen.
  • Den abgekühlten Kuchen horizontal in 4 gleich hohe Schichten teilen mit jeweils ca. 1–1,5 cm Höhe. Je 2 Schichten nehmen und dazwischen die Bonne Maman Edition de Saison Ananas-Maracuja verteilen. Die zwei Lagen wieder in der Form aufeinander setzen und erneut für ca. 1 Stunde in den Gefrierschrank stellen.
    Lamingtons Rezept: Konfitüre auf Kuchenschichten verteilen
  • Für die Schokoglasur weiße Kuvertüre zusammen mit Sahne im Wasserbad schmelzen. Nach und nach die Kuvertüre-Masse zum Glasurzucker von Diamant Zucker hinzugeben und gut verrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Den gekühlten Kuchen in ca. 2 x 2 cm große Würfel (mit einer Schicht Konfitüre dazwischen) schneiden.
    Lamingtons Rezept: Kuchen in Würfel schneiden
  • Den Großteil wieder in den Gefrierschrank stellen und mit den ersten Würfeln anfangen. Mit einem Spieß oder einer Gabel aufstechen und in die Schokoglasur tunken. Gut abtropfen lassen, ggf. noch mit einem Messer etwas abstreifen.
    Lamingtons Rezept: Kuchenwürfel in Schokoglasur tunken und abtropfen
  • Den Würfel in Kokosraspel wenden und auf einem Gitter trocknen lassen. Mit den restlichen Würfeln genauso verfahren. Nach Wunsch mit einem Stück Ananas und einer Cocktailkirsche servieren.
    Lamingtons Rezept: Kuchenwürfel in Kokosraspel wenden

TIPP

Die fertigen Lamingtons lassen sich auch wunderbar einfrieren, sodass man immer erfrischend-süße Snacks bereitstehen hat. Vor dem Servieren nur ein paar Minuten antauen lassen.
ZEIG UNS DEIN ERGEBNIS AUF INSTAGRAM!Markiere @meinebackbox auf Instagram und verwende den Hashtag #meinebackbox!

Video-Tutorial für Piña Colada Lamingtons

Pina Colada Lamingtons mit Ananas-Maracuja

Weitere Rezepte aus der Beach Party Box

Weiter geht die Beach Party mit unseren bunten Swimming Pool Amerikanern mit Ananas-Maracuja und Kokosglasur oder unserem erfrischenden Caipirinha Parfait mit Limette und Knusperwaffeln – nach dem Vorbild des beliebten Desserts Kalter Hund. 😍

Das war in der Juli Box “Beach Party”

Unboxing Beach Party Box

Beitrag teilen

Vorheriger Beitrag
Swimming Pool Amerikaner mit Ananas-Maracuja und Kokosglasur
Nächster Beitrag
Herbstzeitlose Klassiker Box – Sneak Preview

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte das Rezept:




Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.