Zur Warteliste eintragen Wir werden dich informieren, sobald der Artikel wieder verfügbar ist. Gib einfach deine E-Mail Adresse dazu an.
E-Mail Menge Mit dem Absenden akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Wir werden deine Daten nicht weitergeben.
Januar Box Genussreise Banoffee Pies

Banoffee Pies mit Dulce de Leche

Keine Kommentare

Die neue Januar Box ist da! Hast du schon gesehen, welche tollen Produkte und Rezepte wir in die Genussreise Box gepackt haben? Wenn nicht solltest du dir schnell das Unboxing der Genussreise Box anschauen. Bananen, Karamell und Sahne – das klingt doch schon nach dem wahrscheinlich besten Rezept, das England jemals hervorgebracht hat! Wenn ich nur daran denke läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen. Auf unserer Genussreise haben wir nämlich auch Halt in der Metropole London gemacht und dort dieses wahnsinnig leckere Rezept entdeckt. Falls es noch nicht ganz klar ist wovon ich rede, will ich das mal aufklären. Ich will dir heute den Banoffee Pie vorstellen. Der ist hier in Deutschland noch nicht allzu bekannt, aber das wollen wir nun ändern. Denn diese süße Sünde solltest du unbedingt mal ausprobieren. Ich verspreche dir, sie ist jede einzelne Kalorie wert! Der Teig kann einfach aus Keksen hergestellt werden, aber auch ein Mürbeteig eignet sich dafür wunderbar. Das Toffee kann man aus gekochter Kondensmilch herstellen, wir wollen es diesmal jedoch selbst machen. Das ist ganz einfach und schmeckt auch noch tausendmal besser! 

 

Januar Box Genussreise Banoffee Pies

God Save The Queen – UND KARAMELL!

Falls du Karamell noch nie selbst gemacht hast oder noch etwas mehr darüber erfahren möchtest, machen wir einen kleinen Abstecher nach Argentinien und zaubern „Dulce de Leche“. Ganz klassisch wird das lateinamerikanische Milchkaramell aus Milch und Zucker hergestellt, das unter häufigem Rühren so lange gekocht wird bis alles karamellisiert. Eine Milchkonfitüre also. Wer es noch etwas gehaltvoller möchte ersetzt einen Teil der Milch mit Sahne. Das ist wirklich empfehlenswert!

Wer Dulce de Leche erfunden hat ist nicht eindeutig geklärt. Die erste historische Erwähnung stammt aus dem Jahre 1829 von einem Friedenstreffen zwischen Juan Manuel de Rosas und Juan Lavalle. Der Legende nach hat damals die Magd von de Rosas Milch und Zucker gekocht, als sie unerwartet weggerufen wurde. Die Mischung kochte weiter und als sie zurückkam fand sie das leckere Dulce de Leche vor. Wie das eben immer so ist, aus Küchenunfällen entstehen einfach die besten Rezepte! Da die Creme sich wunderbar als Brotaufstrich oder für verschiedenste Desserts eignet, kannst du direkt eine große Menge auf einmal kochen und in Einmachgläsern verschlossen einlagern. Die Geheimwaffe für tiefbraunes Dulce de Leche ist übrigen Natron, weshalb wir dir ein kleines Päckchen Kaiser Natron in die Box gepackt haben. Es verhindert das Ausflocken der Milch und hilft beim Karamellisieren des Zuckers, so wird Dulce de Leche schön tiefbraun und den Banoffee Pies steht nichts mehr im Weg!

Das Banoffee Pies Rezept

Januar Box Genussreise Banoffee Pies

Banoffee Pies mit Dulce de Leche


Zubereitungszeit: 50 Minuten
Back-/Ruhezeit: 2 Stunden
6 Stück

Zutaten

  • 100 g Butterkeks
  • 70 g Butter
  • 150 g Vollmilch
  • 100 g Sahne
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Natron
  • 1–2 Bananen
  • 70-100 g Sahne
  • etwas Zitronensaft
  • Schokoraspeln

Anleitung

  • Den Backofen auf 170 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Butterkekse mit dem Blitzhacker* sehr fein hacken. Alternativ Butterkekse in kleinere Stuücke brechen und in einem Gefrierbeutel mit dem Nudelholz* klein bröseln. Butter zerlassen und mit den Butterkeks-Bröseln vermengen. Je 2 EL der Masse in die Silikomart Briochette Cannellata Silikonform geben und mit einem Löffel festdrücken. Mit einem Schnapsglas in die Mitte kleine Mulden drücken und die Ränder nochmal andrücken. Es sollte alles gut festgedrückt und eine saubere Kante haben. Für 8–10 Minuten backen. Nach dem Backen nochmal die Mulden etwas “nachdrücken”. Den Keksboden in der Form abkühlen lassen.
    In die Masse kleine Mulden drücken.
  • In der Zwischenzeit die Dulche de Leche herstellen. Dazu Milch, Sahne, Zucker, Vanillezucker und Salz in einen hohen Topf geben und zum Kochen bringen. Den Topf vom Herd nehmen und das Kaiser-Natron von Holste hinzugeben (Achtung, es kann ein wenig schäumen!) und gut verrühren. Auf mittlerer Stufe für 30–35 Minuten köcheln lassen. Immer wieder gut umrühren. Die letzten 5 Minuten unbedingt rühren, so dass eine sämige Konsistenz entsteht. Um zu überprüfen ob die Dulche de Leche fertig ist, einen Esslöffel voll Dulce de Leche auf einen kalten Teller geben. Mit der Rückseite des Löffels über die Masse fahren, damit es sich in zwei Teile teilt. Fließen die Teile nicht mehr zusammen, ist die gewünschte Konsistenz erreicht.
    Dulche de Leche Konsistenz-Test
  • Nun die Dulce de Leche in die Mulden des Keksbodens geben. In der Form weiter auskühlen lassen und für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Kurz vor dem Servieren Sahne aufschlagen und Bananen in Scheiben schneiden. Die Keksböden vorsichtig aus der Silikonform lösen und je 5–6 Bananenscheiben auf die Böden legen. Damit die Bananen nicht braun werden mit etwas Zitronensaft beträufeln. Die geschlagene Sahne auf den Bananen verteilen. Zur Dekoration noch mit Schokoraspeln bestreuen.
ZEIG UNS DEIN ERGEBNIS AUF INSTAGRAM!Markiere @meinebackbox auf Instagram und verwende den Hashtag #meinebackbox!

Video-Tutorial für Banoffee Pies

Wie hat dir das Banoffee Pies Rezept gefallen? 

Ich bin gespannt auf deine Meinung – hinterlass mir doch einen Kommentar!

Weitere Rezepte aus der Januar Box “Genussreise”

Weitere Ziele auf unserer Genussreise sind Paris und Berlin. Aus der Stadt der Liebe bringen wir dir zauberhafte Petits Fours. Die eignen sich auch wunderbar als Valentinstags-Geschenk für deine Liebsten. ❤️ Und in der Karnevalszeit genießen wir dann unsere selbst gebackenen Krapfen

Das war in der Januar Box “Genussreise”

Genussreise Box Inhalt – Unboxing

* Hier findest du die jeweiligen Artikel auf Amazon o. ä. Es sind Affiliate-Links, das heißt, wenn du einen Artikel über diese Links auf Amazon kaufst, kannst du uns ein klein wenig unterstützen. Der Preis ändert sich für dich dadurch nicht. Wäre super, muss aber natürlich nicht. 😉

Beitrag teilen

Beitrag teilen

Vorheriger Beitrag
Krapfen mit Marmelade
Nächster Beitrag
Unboxing Januar: Genussreise ins neue Jahr

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü