Zur Warteliste eintragen Wir werden dich informieren, sobald der Artikel wieder verfügbar ist. Gib einfach deine E-Mail Adresse dazu an.
E-Mail Menge Mit dem Absenden akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Wir werden deine Daten nicht weitergeben.
Roggen Sauerteigbrot selbst backen

Schnelles Roggen Sauerteigbrot

3 Kommentare

Ich liebe den Duft von frisch gebackenem Brot. Und manchmal gibt es für mich einfach nichts Besseres zum Frühstück als eine leckere Scheibe Brot mit meinem Lieblingsaufstrich. Und damit bin ich auch nicht alleine, denn nicht umsonst gilt Deutschland als eine Brot-Nation. So werden pro Haushalt im Jahr durchschnittlich 42,4 kg Brot gekauft und mittlerweile werden auch schon über 3.000 verschiedene Brotsorten täglich gebacken und verkauft. Das klingt ganz schön viel, oder?

Wie wäre es zur Abwechslung mal dein Brot einfach selbst zu backen? Das ist gar nicht so schwierig und die Arbeit lohnt sich definitiv. Und das ist doch auch die perfekte Gelegenheit, um seine Liebsten mal wieder zu überraschen. Mit diesem Rezept geht es übrigens ganz schnell, denn wir verwenden den Sauerteig Starter aus der Box. Damit gelingt der Sauerteig ganz schnell. 😉

Roggen Sauerteigbrot selbst backen

Was ist der Unterschied zwischen Hefe und Sauerteig?

Brot kann traditionell auf zwei verschiedene Arten gebacken werden: entweder mit Hefe oder mit Sauerteig. Hefe wird meist bei Weizenmehlbroten verwendet und Sauerteig hingegen bei Broten mit Roggenmehlanteil. Das liegt daran, dass Roggen gesäuert werden muss, um überhaupt aufzugehen und für uns verträglich zu werden. Nichtsdestotrotz kann natürlich auch aus Weizen- oder Dinkelmehl ein Sauerteig hergestellt werden. Aber was ist denn eigentlich Sauerteig?

Das ist ganz einfach: Sauerteig ist ein natürliches Backtriebmittel, das dafür sorgt, dass der Teig aufgeht und locker wird – also im Prinzip genauso wie Hefe oder Backpulver. Dabei möchte ich festhalten, dass Sauerteig sogar etwas Hefe enthält. Diese ist nämlich, zusammen mit Bakterien, von Natur aus in Vollkornmehl enthalten. Durch die Zugabe von Wasser und die Gärung an einem warmen Ort können sich diese rasant vermehren und dadurch entstehen dann die bekannten Milchsäurebakterien sowie Essigsäure und Hefepilze. Die vertreiben nicht nur schlechte Bakterienkulturen und Schimmelpilze, sondern sorgen auch dafür, dass dein Brot am Ende bis zu drei Wochen haltbar ist. Also ganz schön praktisch, dass die Hefe im Sauerteig nicht, wie im Hefeteig, alleine lebt, sondern mit den Milchsäurebakterien wie in einer WG zusammen. 😉

Schnelles Roggen Sauerteigbrot Rezept

Roggen Sauerteigbrot selbst backen

Schnelles Sauerteigbrot


Zubereitungszeit: 15 Minuten
Back-/Ruhezeit: 3 Stunden
1 Brot

Zutaten

Für 600 g Sauerteig Brot

  • 375 g Roggenmehl
  • 1/2 Pck. Sauerteig
  • 1/2 Pck. Trockenhefe
  • 10 g Salz
  • 20 g Speisesirup
  • 300 g lauwarmes Wasser

Anleitung

  • In einer großen Schüssel das Rieper Roggenmehl mit dem Lecker's Bio Vollkorn Sauerteig, der Lecker's Bio Hefe und dem Salz vermischen. Heller Speisesirup von Hellmi und lauwarmes Wasser hinzugeben und alles mit einem Holzlöffel gut vermischen.
  • Den weichen Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und rundwirken. Dazu die Hände bemehlen und den Teig flach drücken. Nun die zu dir gerichtete Teighälfte greifen und etwas anheben. Den Teig zur Mitte einwälzen und rundherum wiederholen. Dadurch bekommt der Teig etwas mehr Spannung und klebt nicht mehr. Ggf. dabei etwas nachmehlen. Den Teig umdrehen, sodass der zusammengewirkte Schluss auf der Arbeitsfläche liegt. Nun die Hände auf den Teig legen.
    Schnelles Roggen Sauerteigbrot Rezept: Hände auf den Teig legen
  • Und die Hände mit etwas Druck unter den Teig ziehen. So lange wiederholen, bis ein straffer Teig entstanden ist. Jetzt bleibt der Teig stehen und verläuft nicht mehr.
    Schnelles Roggen Sauerteigbrot Rezept: Hände unter den Teig ziehen
  • Die Brotgärform von Brotformen.com reichlich bemehlen, damit der Teig später nicht kleben bleibt. Die Teigkugel mit der glatten runden Seite nach unten in den Gärkorb legen.
    Schnelles Roggen Sauerteigbrot Rezept: Teig im Gärkorb gehen lassen
  • Mit einem Geschirrtuch abgedeckt an einem warmen Ort für 1–2 Stunden gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
    Schnelles Roggen Sauerteigbrot Rezept: Teig im Gärkorb aufegegangen
  • Den Backofen mit Backblech einige Zeit vorher auf 250 °C Ober-/Unterhitze aufheizen. Eine Auflaufform mit Wasser füllen und auf den Boden des Backofens stellen. Wenn der Teig gegangen ist, das heiße Backblech aus dem Ofen holen. Den Teig im Gärkorb auf das Blech stürzen und vorsichtig abnehmen. Das Backblech relativ mittig in den Backofen schieben und ein zweites Backblech mit etwas Abstand nach oben einschieben. Dadurch entsteht ein kleinerer Gärraum. Den Backofen auf 220 °C herunterdrehen und für 35 Minuten backen.
  • Danach das obere Backblech entfernen und für weitere 10–15 Minuten backen. Die Temperatur ggf. auf 180 °C herunterdrehen, wenn die Kruste schon dunkel sein sollte. Aus dem Ofen nehmen und vor dem ersten Anschnitt komplett abkühlen lassen.

TIPP

Mit der Mühlhäuser Erdbeer-Konfitüre bestrichen schmeckt das Brot besonders gut.
ZEIG UNS DEIN ERGEBNIS AUF INSTAGRAM!Markiere @meinebackbox auf Instagram und verwende den Hashtag #meinebackbox!

Video-Tutorial für schnelles Roggen Sauerteigbrot

Weitere Frühstücksideen aus der Januar Box “Sonntagsfrühstück”

Manchmal ist muss es zum Frühstück einfach was Süßes sein. Falls es für dich auch nicht süß genug sein kann, haben wir noch zwei leckere Rezepte für dich: Mit unserem French Toast Auflauf und unseren schnellen Franzbrötchen ist der Frühstückstisch dann aber vollständig. Denn mehr brauchst du wirklich nicht, um im 7. Himmel zu schweben. 😉

Das war in der Januar Box “Sonntagsfrühstück”

2001 Unboxing Frühstücks Box Inhalt

Beitrag teilen

Vorheriger Beitrag
Frühstücks Box – Sneak Preview
Nächster Beitrag
French Toast Auflauf mit Himbeeren und Kokos

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Avatar
    Holzerinbackt
    10. März 2020 16:27

    5 stars
    Das Brot schmeckt sehr lecker und auch das Rieper Mehl war sehr hochwertig. Es hat allen sehr gut geschmeckt und wird nun regelmäßig gebacken.

    Antworten
  • Avatar
    Pulvertuermer
    5. März 2020 18:22

    5 stars
    Super Rezept
    Seit ich die Box mit diesem Rezept bekommen habe, backe ich nun jede Woche ein Brot.

    Antworten
  • Avatar
    Regina Gradinger
    14. Februar 2020 20:22

    5 stars
    Habe das Brot jetzt schon 3mal gebacken!! Schnell, einfach und das Resultat, entschuldigung wegen dem Ausdruck, saulecker! Das Rezept hat einen fixen Platz auf der Pinnwand in der Küche! Ich kann es nur weiterempfehlen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Holzerinbackt Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü