Zur Warteliste eintragen Wir werden dich informieren, sobald der Artikel wieder verfügbar ist. Gib einfach deine E-Mail Adresse dazu an.
E-Mail Menge Mit dem Absenden akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Wir werden deine Daten nicht weitergeben.
Osterei-Amerikaner Rezept Osterbox

Osterei-Amerikaner

Keine Kommentare

Wartest du auch schon sehnsüchtig auf das Ende der Fastenzeit? Ich freue mich ja schon total auf Ostern, denn dann darf mal wieder so richtig geschlemmt werden! Damit du dich auch schon ein bisschen auf Ostern einstimmen kannst, habe ich heute wieder ein Rezept aus einer vergangenen Osterbox mitgebracht. Das tolle daran ist, dass das Rezept ganz einfach gemacht und gar nicht kompliziert ist. Und dabei ist es auch noch wahnsinnig lecker! 😍 Amerikaner findest du in jeder Bäckerei. Aber hast du schon mal versucht die leckeren Backwerke selbst zu machen? Falls deine Antwort nein lautet, wird es jetzt aber mal Zeit. Denn Amerikaner kann man ganz leicht in ein Ostergebäck verwandeln, indem man sie zu kleinen Ostereiern formt. Die Osterei-Amerikaner können dann noch nach Belieben verziert werden und schon werden sie zu einem echten Hingucker! Was du dafür benötigst und wie es genau geht erfährst du gleich hier im Rezept. 😉 Willst du wissen, was sonst noch in der Osterbox war? Dann schau dir doch gleich noch das Unboxing der Osterbox 2017 an. 😉

Osterei-Amerikaner Rezept Osterbox

Aber woher kommen eigentlich Amerikaner?

Man munkelt, amerikanische Soldaten hätten nach dem Zweiten Weltkrieg kein Rezept für einen amerikanischen Kuchen gefunden und somit den „Amerikaner“ kreiert. Andere behaupten, der Amerikaner hätte seinen Namen von den tellerförmigen Stahlhelmen der US-Armee im Ersten Weltkrieg. Am naheliegendsten ist wohl aber die Herleitung, die sich auf die ursprünglich wichtigste Zutat des Küchleins bezieht: das Hirschhornsalz. Hää? Was hat denn Hirschhorn mit Amerika zu tun? Berechtigte Frage. Dazu machen wir einen kurzen Ausflug in die Chemie. Hauptbestandteil des Hirschhornsalzes ist nämlich Ammoniumhydrogencarbonat, auch Ammoniumbicarbonat genannt – ein Ammoniumsalz der Kohlensäure. Dieses Backtriebmittel gab dem Amerikaner seine luftig-lockere Textur und wohl auch seinen Namen. Ursprünglich hießen die Amerikaner nämlich „Ammoniakaner“. Da dieser Zungenbrecher vielen aber zu schaffen machte, wurde irgendwann die Kurzform „Amerikaner“ daraus. Der Amerikaner hat also scheinbar recht wenig mit Amerika zu tun, sondern gehört zur deutschen Küche.

Das Osterei-Amerikaner Rezept

Osterei-Amerikaner Rezept Osterbox

Osterei-Amerikaner


Zubereitungszeit: 30 Minuten
Back-/Ruhezeit: 20 Minuten
8 Stück

Zutaten

  • 100 g Margarine
  • 90 g Zucker
  • 1 Pck. Bourbon Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier, M
  • 250 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 5 EL Milch

Anleitung

  • Den Backofen auf 180° C (Umluft/Heißluft) vorheizen und das Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Butter, Zucker, Vanille und Salz in der Rührschüssel mit einem Flachrührer (oder Rührbesen) sehr schaumig schlagen. Eier einzeln zufügen und je für eine halbe Minute unterrühren. Alles sehr gut unterschlagen bis eine homogene Masse entsteht, das dauert gesamt circa 3–5 Minuten.
  • Mehl mit Backpulver mischen und unterheben. Die Milch hinzufügen, damit der Teig nicht ganz so zäh ist. Je 2 EL des Teiges mit genügend Abstand auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech geben. Am besten auf zwei Mal backen. Die Teighäufchen mit etwas Milch bestreichen, mit der Rückseite eines Messers glatt streichen und etwas nachformen.
  • Das erste Backblech in den Ofen schieben und für 20 Minuten backen. Nach etwa 15 Minuten Backzeit die Oberfläche mit Milch bestreichen, damit die Amerikaner nicht nachbräunen. Mit dem Backpapier auf einen Kuchenrost* ziehen und abkühlen lassen.
  • Für die Dekoration die Günthart Kakaoglasur im heißen Wasserbad für ca. 10 Minuten und die Günthart Zuckerglasur für ca. 3 Minuten erwärmen. Die Beutel etwas kneten und mit Hilfe eines Messers die flache Seite der Amerikaners mit der Zuckerglasur bestreichen. Kurz anziehen lassen.
  • Ein wenig von der Kakaoglasur in einen Spritzbeutel füllen und ein circa 3 mm kleines Loch an der Spitze in den Spritzbeutel schneiden. Linien, Zacken und Kreise auf der Zuckerglasur zeichnen, so dass ein Osterei-Design entsteht. Durchtrocknen lassen und genießen!
ZEIG UNS DEIN ERGEBNIS AUF INSTAGRAM!Markiere @meinebackbox auf Instagram und verwende den Hashtag #meinebackbox!

Video-Tutorial für Osterei-Amerikaner

Weitere Rezepte aus der Osterbox

Schau dir doch gleich noch die anderen Rezepten aus der Osterbox 2017 an: den Eierlikör Surprise Cake und die Oster Gelee Taler! 🐰😊

Das war die Osterbox

Du hast die Osterbox 2017 verpasst? Dann schau dir jetzt im Unboxing an, welche tollen Produkte und österliche Rezepte in der Box waren. 🤗

Unboxing Osterbox 2017 Inhalt

* Hier findest du die jeweiligen Artikel auf Amazon o. ä. Es sind Affiliate-Links, das heißt, wenn du einen Artikel über diese Links auf Amazon kaufst, kannst du uns ein klein wenig unterstützen. Der Preis ändert sich für dich dadurch nicht. Wäre super, muss aber natürlich nicht. 😉

Beitrag teilen

Beitrag teilen

Vorheriger Beitrag
Rüebli Schokohasen und Ostereier
Nächster Beitrag
Soft Cakes als Oster Gelee Taler

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü