Herbstlicher Pumpkin Spice Zebrakuchen mit Kürbis

Pumpkin Spice Zebrakuchen mit Kürbis

1 Kommentar

Der Kürbis ist neben Kastanien und bunten Blättern der Inbegriff des Herbstes. Kein Wunder, denn allein seine kräftige, orange Farbe stimmt total auf die goldene Jahreszeit ein. Aus diesem Grund durfte der Kürbis natürlich auch in unserer Herbstzeitlose Klassiker Box Einzug halten und wir backen daraus einen Pumpkin Spice Zebrakuchen – ein absoluter Klassiker, der aber ausnahmsweise mal nach Herbst schmeckt. 😍 Wie wärs also statt dem üblichen Pumpkin Spice Latte einfach mal den Zebrakuchen auszuprobieren? So viel kann ich versprechen: Er schmeckt mindestens genauso lecker – wenn nicht sogar besser. 😉

Kürbis Zebrakuchen mit Pumpkin Spice

Das Pumpkin Spice Zebrakuchen Rezept

Herbstlicher Pumpkin Spice Zebrakuchen mit Kürbis

Pumpkin Spice Zebrakuchen


Zubereitungszeit: 20 Minuten
Back-/Ruhezeit: 1 Stunde
8 Portionen

Zutaten

  • 200 g Kürbis im Glas
  • 225 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 125 g Zucker
  • 3 Eier, M
  • 210 g Butter, flüssig
  • 2 EL Backkakao
  • 7 EL Wasser
  • 75 g Mehl
  • 3 TL Pumpkin Spice

Weiterhin

  • Springform, Ø 20 cm
Backform-Größe umrechnen: 20cm rund

Anleitung

  • Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen. Den BIO Kürbis im Glas von Marschland Naturkost in einem Sieb abgießen und mit Wasser etwas abspülen. Den Kürbis sehr gut abtropfen lassen. Mit einem Pürierstab zu einem feinen Püree pürieren.
  • Für den Teig Mehl zusammen mit Backpulver und Zucker in eine Schüssel geben und gut miteinander vermischen. Eier und flüssige Butter hinzufügen und alles zusammen mit dem Rührbesen des Rührgeräts für 1 Minute kräftig aufschlagen, bis eine homogene Masse entsteht.
  • 400 g des Teigs in eine andere Schüssel geben. Den Backkakao mit einem Sieb zu den 400 g Teig sieben und das Wasser dazugeben. Mit dem Meine Backbox Teigschaber alles gut miteinander verrühren, bis sich der Kakao im gesamten Teig gut verteilt hat. In den restlichen hellen Teig den pürierten Kürbis geben und zusammen mit dem Mehl und dem Spicebar Pumpkin Spice nochmal kurz kräftig aufschlagen. Der Kakaoteig und die Kürbisteig sollten nun ungefähr die gleiche Konsistenz aufweisen und eher fließend statt zäh sein. Falls der Kakaoteig zu zäh ist, noch etwas Wasser hinzugeben und falls der Kürbisteig zu flüssig ist, noch etwas Mehl hinzugeben.
    Zebrakuchen Rezept: Teig vermischen
  • Den Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Nun abwechselnd die Teige mit einem Löffel mittig in die Form geben. Dazu vom Kürbisteig je ca. 2,5 EL in die Mitte geben und danach ca. 2,5 EL Kakaoteig wieder mittig auf den Kürbisteig geben.
    Zebrakuchen Rezept: Kakaoteig hinzufügen
  • Danach wieder von dem Kürbisteig in die Mitte geben und abwechselnd so lange mit den beiden Teigen verfahren, bis alles aufgebraucht ist.
    Zebrakuchen Rezept: Kürbisteig hinzufügen
  • Nach Wunsch noch mit einem Holzspieß von außen nach innen Linien ziehen. 
    Zebrakuchen Rezept: Linien ziehen
  • Für ca. 60 Minuten backen. Wenn die Stäbchenprobe sauber bleibt, den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

TIPP

Damit der Kuchen beim Backen nicht aufreißt, ggf. ohne Vorheizen backen (ist abhängig davon wie schnell der Ofen vorheizt). So wird die Form am Rand nicht direkt ganz heiß und der Kuchen backt nicht sofort daran fest.
ZEIG UNS DEIN ERGEBNIS AUF INSTAGRAM!Markiere @meinebackbox auf Instagram und verwende den Hashtag #meinebackbox!

Video-Tutorial für Pumpkin Spice Zebrakuchen

Weitere Rezepte aus der Herbstzeitlose Klassiker Box

Sofort geht es weiter mit dem nächsten verfeinerten Klassiker – Apfel Käsekuchen mit Porridge-Streuseln und Salzkaramell. Oder soll es lieber etwas mit dunkler Kakao-Puddingcreme sein? Dann ist der Nuss-Kakao Bienenstich perfekt für dich. 🥰

Das war in der September Box „Herbstzeitlose Klassiker“

Unboxing Herbstzeitlose Klassiker Box

Beitrag teilen

Vorheriger Beitrag
Apfel Käsekuchen mit Porridge-Streusel und Salzkaramell
Nächster Beitrag
Nuss-Kakao Bienenstich mit dunkler Kakao-Puddingcreme

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • Carina Jansen
    28. November 2022 11:11

    4 stars
    Mal was anderes, allerdings kommt der Kürbis meiner Meinung nach nicht ganz zur Geltung. Nächstes Mal würde ich auch noch ein bisschen weniger Gewürz benutzen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte das Rezept:




Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.