Zur Warteliste eintragen Wir werden dich informieren, sobald der Artikel wieder verfügbar ist. Gib einfach deine E-Mail Adresse dazu an.
E-Mail Menge Mit dem Absenden akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Wir werden deine Daten nicht weitergeben.
Bratapfel Drip Cake Rezept

Bratapfel Drip Cakes

Keine Kommentare

Wir alle kennen diese bestimmten Düfte, die uns total auf die Weihnachtszeit einstimmen. Dazu zählt definitiv auch der Duft von saftigen Bratäpfeln – frisch aus dem Backofen. Und weil Bratäpfel so beliebt sind, gibt es sie traditionell bei Vielen an Weihnachten als Dessert. Auch ich liebe den typischen Bratapfel-Geschmack und habe dir deshalb heute ein Rezept aus der Weihnachtsbox von 2017 mitgebracht. Das ist aber natürlich kein klassisches Bratapfel-Rezept, sondern ein Rezept für kleine Bratapfel Drip Cakes. 😍 

Der typische Bratapfel-Geschmack entsteht durch den Sahnestand mit Bratapfelnote, den wir damals in die Box gepackt haben. Kombiniert mit einem saftigen Wiener Boden, wird diese Torte zu einem kleinen Weihnachtstraum. Falls du den Wiener Boden noch nicht kennst, kannst du dir diesen so ähnlich wie einen Biskuitboden vorstellen. Beim Wiener Boden wird allerdings noch flüssiges Fett wie zerlassene Butter untergehoben, dadurch wird der Teig besonders saftig. Damit unser Backwerk aber nicht nur nach Weihnachten schmeckt, sondern auch festlich aussieht, backen wir die Bratapfel Drip Cakes als Naked Cake – selbstverständlich mit Schokoladen-Drip. 😍 Schnell noch mit etwas Goldpuder schmücken und schon ist die Torte bereit für die Festtage. 

Bratapfel Drip Cake Rezept

Naked Cake – Wenn Torten nackte Tatsachen zeigen

Der Tortentrend aus Großbritannien, den wir heute aufgreifen, verfolgt das Motto “Weniger ist machmal mehr”. So zeigen diese Torten nur allzu gerne ihre einzelnen Schichten, anstatt sie zu verstecken. Naked Drip Cakes überzeugen nämlich nicht mit massenhaft Frosting, Fondant und Co., sondern mit ihrem cleanen und natürlichen Look. Die nackte Torte, die lediglich mit Buttercreme oder einer anderen, stabilen Schicht eingestrichene wird, wird zum Schluss noch mit zähflüssiger Ganache veredelt. Diese läuft dann in dicken Tropfen am Kuchen herunter und sieht einfach klasse aus. Von diesen verlaufenen Schoko-Tröpfchen kommt übrigens auch der Name „Drip Cake“, was auf Deutsch „Tröpfchen-Kuchen“ bedeutet.

Das Bratapfel Drip Cakes Rezept

Bratapfel Drip Cakes


Zubereitungszeit: 1 Stunde
Back-/Ruhezeit: 1 Stunde 15 Minuten
1 Blech

Zutaten

Für 1 großen und 6 kleine Kuchen

    Wiener Masse

    • 4 Eier, M
    • 145 g Zucker
    • 1 Prise Salz
    • 170 g Mehl
    • 40 g Speisestärke
    • 1 geh. TL Backpulver
    • 2 TL Zimt, gem.
    • 90 g flüssige Butter

    Creme

    • 310 g Sahen
    • 62 g Wasser
    • 50 g Bratapfel Sahnestand
    • 60 g Zartbitter Kuvertüre

    Dekoration

    • Goldpuder
    • Dekor Mix

    Anleitung

    • Eier mit Zucker und Salz mit dem Rührbesen schaumig aufschlagen, mindestens 5–10 Minuten Die Masse wird hell-cremig und das Volumen vervielfacht sich, je länger man rührt.
    • Backofen auf 170 °C (Umluft/Heißluft) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Butter erhitzen (Mikrowelle oder Topf), etwas abkühlen lassen. Mehl mit Speisestärke, Backpulver und Zimt mischen und durch ein Sieb in die Masse geben. Mit einem Teigspatel per Hand vorsichtig unterheben. Die flüssige Butter hinzugeben und verrühren. Den Teig, die Wiener Masse, auf dem Backblech gleichmäßig verteilen. Für ca. 12 Minuten backen und abkühlen lassen.
    • 250 g Sahne steif schlagen. Das Sahnestand-Pulver von Hobbybäcker- Versand mit Wasser (25 °C) verrühren und die Sahne nach und nach unterheben. Aus dem Kuchen 3 ca. 10 cm große Quadrate ausschneiden und aus dem Rest 18 runde Schichten mit dem runden Zenker Linzer Ausstecher ausstechen.
    • Die Reste für ein anderes Rezept zur Seite stellen. Nun die erste Cremeschicht des quadratischen Kuchens mit einem glatten Messerrücken auf den unteren Boden auf- und glattstreichen. Den zweiten Boden auflegen, Creme auftragen und den dritten, oberen Boden als Abschluss auflegen. Darauf achten, dass alles gerade ist. Nun eine dünne Cremeschicht oben und an den Seiten entlang streichen.
    • Es sollte alles mit Creme bedeckt sein, aber nur sehr dünn, so dass die Kuchenschichten noch zu sehen sind. Mit den runden, kleinen Kuchen wiederholen, hier wird es etwas kniffeliger. Alles für mind. 60 Minuten absteifen lassen.
    • Danach die Ganache für den Drip zubereiten: Die Zartbitter Kuvertüre in kleine Stücke schneiden. 60 g Sahne erhitzen und im Moment des Aufkochens vom Herd nehmen. Die Kuvertüre hinzugeben und mit einem Löffel verrühren. Darauf achten, dass keine Luft untergerührt wird. Nur 5–10 Minuten abkühlen lassen, die Konsistenz sollte fließend sein. Die Kuchen aus dem Kühlschrank holen und mit dem Drippen beginnen: die Ganache mit einem Teelöffel erst an den Seiten herunterfließen lassen, dann die Oberseite einstreichen. Den Dekor Mix von Dr. Oetker am Rand entlang streuseln und alles wieder in den Kühlschrank stellen.
    • Wenn die Ganache trocken ist mit einem trockenen Pinsel das Günthart Back & Decor Gold Glimmer aufnehmen und die Ganache damit anpinseln – oder den Pinsel vor die Kuchen halten und leicht darauf pusten, so dass sich ein leichter Gold-Schimmer auf den Drip Cakes verteilt.
    ZEIG UNS DEIN ERGEBNIS AUF INSTAGRAM!Markiere @meinebackbox auf Instagram und verwende den Hashtag #meinebackbox!

    Video-Tutorial für Bratapfel Drip Cakes

    Wie hat dir das Bratapfel Drip Cakes Rezept gefallen?

    Ich bin gespannt auf deine Meinung – hinterlass mir doch einen Kommentar!

    Beitrag teilen

    Vorheriger Beitrag
    Unboxing November: Weihnachtsbox 2019
    Nächster Beitrag
    Goldene Linzer Plätzchen

    Ähnliche Beiträge

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Bitte füllen Sie dieses Feld aus
    Bitte füllen Sie dieses Feld aus
    Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

    Menü