Zur Warteliste eintragen Wir werden dich informieren, sobald der Artikel wieder verfügbar ist. Gib einfach deine E-Mail Adresse dazu an.
E-Mail Menge Mit dem Absenden akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Wir werden deine Daten nicht weitergeben.
Mini Mumien Apple Pies Halloween Rezept

Mumien Apple Pies für Halloween

Keine Kommentare

Bald heißt es wieder “Süßes oder Saures!”, wenn überall kleine Hexen, Vampire und Monster durch die dunklen Straßen ziehen. Sie haben nur diese eine Mission: Angst und Schrecken verbreiten und dabei noch jede Menge Süßigkeiten erhaschen. Für uns ist es ganz klar: Wir stehen voll auf Süßes und sind deshalb für das Halloween-Fest auch bestens gewappnet. Unsere Rezepte aus der September Box sind nämlich nicht nur absolut herbsttauglich, sondern lassen sich auch noch ganz easy in schaurig-süße Kreationen verwandeln. 

Das erste Rezept, das ich dir heute zeigen möchte, sind unsere Mini Mumien Apple Pies. Die Ähnlichkeit zum großen Vorbild ist unverkennbar und doch sind sie einfach zuckersüß. Mag es nun an der süßen Apfelfüllung, dem aromatischen Herbstzucker oder den zuckersüßen Kulleraugen liegen? Ganz egal – das Gesamtpaket stimmt auf alle Fälle und die Mini Mumien Pies lassen nicht nur Kinderaugen strahlen. Wer kann diesen süßen Äuglein schon widerstehen? Die Zuckeraugen gab es übrigens in der aktuellen September Box, die sich natürlich ganz um das Thema Herbst & Halloween dreht. Was sonst noch in der Box zu finden war, kannst du noch mal im Unboxing der September Box nachlesen. Jetzt solltest du aber dein ganze Aufmerksamkeit den kleinen süßen Mumien Pies widmen. 😉

Mini Apple Pies Halloween Rezept

Das Mini Mumien Apple Pies Rezept

Mini Mumien Apple Pies Halloween Rezept

Mumien Apple Pies


Zubereitungszeit: 55 Minuten
Back-/Ruhezeit: 1 Stunde 20 Minuten
12 Stück

Zutaten

  • 200 g Butter, kalt
  • 300 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 3–4 EL Eiswasser
  • 1 Ei, M
  • 2 Äpfel
  • 20 g Butter
  • 35-40 g Herbstzucker
  • 3 EL Wasser
  • 1 TL Speisestärke
  • etwas Milch
  • Zuckeraugen

Anleitung

  • Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden und in den Gefrierschrank stellen. Währenddessen Mehl und Zucker in einer Schüssel gut vermischen. Die kalten Butterstücke mit den Fingerspitzen in die Mehlmischung einarbeiten, bis eine bröselige Masse entsteht. 3 EL Eiswasser (sehr kaltes Wasser, am besten mit Eiswürfel) mit einem Löffel in die Mehl-Buttermischung mengen. Die bröselige Masse rasch zu einem Teig kneten, damit die Butter nicht schmilzt. Wenn nötig noch 1 EL Eiswasser zugeben. Den Mürbeteig zu einem flachen Ziegel formen, in Folie wickeln und für 1 Stunde im Kühlschrank kaltstellen.
  • In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Dazu die Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Äpfel müssen nicht geschält werden, so bleiben die Vitamine erhalten. Die Butter mit 35 g Pfeffersack & Soehne Herbstzucker und 2 EL Wasser in einem Topf zum Schmelzen bringen. Die Äpfel zugeben und bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten lang köcheln lassen. Die Speisestärke mit 1 EL Wasser vermischen und in die Apfelmischung rühren. Kurz aufkochen und sobald die Masse eingedickt ist, den Topf von der Herdplatte nehmen. Die Füllung auskühlen lassen.
  • Etwas mehr als die Hälfte des kalten Mürbeteigs aus dem Kühlschrank holen und mit den Händen auf der bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten. War der Teig länger als eine Stunde im Kühlschrank (z. B. über Nacht), vor dem Ausrollen kurz bei Raumtemperatur temperieren lassen. Mit einem Teigroller ca. 3 mm dick ausrollen, dabei den Teig immer in Bewegung halten und bemehlen, damit er nicht festklebt. Mit einem Glas 12 Kreise aus dem Teig ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Den restlichen Teig ausrollen und in 3–4 mm dünne Streifen schneiden, ca. 8–10 cm lang. Das Ei trennen. Eiweiß mit etwas Wasser verrühren und mit einem Pinsel auf den ausgestochenen Teig streichen. Etwas Apfelfüllung darauf verteilen, den Rand frei lassen.
  • Die Streifen als Längssteifen auf die Apfelfüllung legen. Alle unterschiedlich schräg oder auch etwas überlappend. Für die Augen einen freien schmalen Streifen Platz lassen.
    Mini Apple Pies Rezept mit Herbstzucker
  • Die Ränder mit den Fingern festdrücken und nochmal mit dem Glas ausstechen, damit ein sauberer Abschluss entsteht. Mit einer Eigelb-Milch-Mischung bestreichen und nochmal etwas vom Herbstzucker darüber streuen. Für 20–25 Minuten goldbraun backen lassen. Die Wilton Mini Candy Eyeballs sofort nach dem Backen auflegen. Da die Apfelfüllung noch warm ist, halten sie gut und trocknen dort etwas an. Am besten lauwarm servieren.
ZEIG UNS DEIN ERGEBNIS AUF INSTAGRAM!Markiere @meinebackbox auf Instagram und verwende den Hashtag #meinebackbox!

Video-Tutorial für Mini Mumien Apple Pies

Tipp: Für die herbstliche Kaffeetafel kannst du, statt den Längsstreifen für die Mumien Pies, die Streifen ganz einfach in einem Karomuster auflegen. Die genaue Anleitung findest du im Mini Apple Pies Rezept.

Mini Apple Pies Rezept

Weitere Halloween Rezepte aus der September Box “Herbst & Halloween”

Hier zeigt sich der Herbst von seiner schaurig-süßen Seite: Die Halloween Kürbis Gugelhupfe sehen dem echten Halloween Kürbis mit ihren gruseligen Gesichtern zum verwechseln ähnlich. 🎃 Und unsere Monster Brownies ziehen dank ihrer schillernden Farben und lustigen Kulleraugen alle Blicke auf sich!  

Beitrag teilen

Vorheriger Beitrag
Kürbis Gugelhupfe mit Ganache
Nächster Beitrag
Süße Frankensteins Monster Brownies für Halloween

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü