Zur Warteliste eintragen Wir werden dich informieren, sobald der Artikel wieder verfügbar ist. Gib einfach deine E-Mail Adresse dazu an.
E-Mail Menge Mit dem Absenden akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Wir werden deine Daten nicht weitergeben.
Rote Beete Schokokuchen vegan

Rote Beete Schokokuchen
– vegan –

3 Kommentare

Nach dem mächtigen Peanutbutter-Cheesecake vom letzten Wochenende geht es heute mal etwas gesünder zu. Ich hatte noch etwas Rote Beete übrig und habe daraus einen leckeren, gesünderen Schokokuchen gebacken, der sogar noch vegan ist. Und das Schöne am veganen Backen ist auch, dass die Zubereitung immer recht einfach ist. Das meiste kann man im All-In-Verfahren verarbeiten, daher geht es schnell und die Zutaten hat man fast immer im Haus, denn es werden ja keine leicht verderblichen Lebensmittel wie Eier verwendet. Aus diesem Grund backe ich gerne auch immer mal wieder vegan – denn “ohne alles” bedeutet keineswegs auch ohne Geschmack! 😉

Probiert das vegane Backen also einfach mal aus, ein guter Anfang ist dieser leckere Schokokuchen! 😊

Rote Beete Schokokuchen vegan

Das Rote Beere Schokokuchen Rezept 

 

Rote Beete Schokokuchen vegan

Rote Beete Schokokuchen – vegan –


12

Zutaten

  • 190 g Rote Beete, frisch
  • 110 g Sonneblumenöl
  • 160 g brauner Zucker
  • 220 g Mehl
  • 2 EL Backpulver
  • 50 g Kakaopulver
  • 220 g Sojajoghurt
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanillepaste oder Päckchen Vanillezucker

Guss

  • etwas Puderzucker
  • 2 TL pürierte Rote Beete

Anleitung

  • Backofen auf 160°C Heißluft/Umluft vorheizen.
  • Die Rote Beete in kleine Stücke schneiden und mit dem Pürierstab pürieren. 2 TL davon für den Guss zur Seite stellen.
  • Rote Beete mit Sonnenblumenöl, Zucker, Mehl, Backpulver, Kakaopulver, Sojajoghurt, Salz und Vanillepaste (alternativ Vanillezucker) vermengen und gut verrühren.
  • Eine Kastenform etwas einfetten und den Teig hineingeben. Bei 160°C für 50-60 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe überprüfen, ob der Kuchen fertig ist. Aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen.
  • Für die Dekoration die restliche rote Beete mit Puderzucker verrühren und einen rote Beete Zuckerguss herstellen. Kakaopulver mit etwas Puderzucker und Wasser ebenfalls verrühren und damit einen Schokoguss herstellen. Beides über dem Kuchen verteilen.
ZEIG UNS DEIN ERGEBNIS AUF INSTAGRAM!Markiere @meinebackbox auf Instagram und verwende den Hashtag #meinebackbox!
Rote Beete Schokokuchen vegan

Beitrag teilen

Vorheriger Beitrag
Peanutbutter-Cheesecake mit Karamell und Chocolate-Shortbread
Nächster Beitrag
{Cupcake Monday} Lemon Drop

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Ich habe den Kuchen für unseren Stand am Weihnachtsmarkt gebacken und er kam super an! Die rote Beete schmeckt man nur dezent durch. Allerdings, den Zuckerguss habe ich nicht so schön rosa hinbekommen – gibt es da noch einen Trick?

    Antworten
  • Julia Erdbeerqueen
    7. April 2016 18:58

    Hallo Jenny, nach meiner Gemüsebackerfahrung mit meinem Schokokuchen kann ich mir sehr gut vorstellen, dass dein Kuchen sehr gut schmeckt. Aber an rote Beete hätte ich mich glaube ich nicht dran gewagt. Schmeckt man das nicht total raus?

    Antworten
    • Hallo Julia,
      die rote Beete schmeckt man eigentlich gar nicht raus finde ich. Der Kuchen schmeckt zwar etwas gesünder als so ein richtig mächtiger Schokokuchen, aber trotzdem noch schokoladig und lecker 😉

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept:




Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü