Mini Sauerteig Croissants

Mini Sauerteig Croissants mit Chakalaka-Frischkäse Füllung

Croissants, Kipferl, Hörnchen, Beugel oder Gipfel – Das französische Gebäck aus Hefeteig kennt man unter den verschiedensten Namen und in allen denkbaren Variationen. Die Croissants, wie wir sie kennen bestehen aber meist gar nicht aus Blätterteig, sondern aus Plunderteig. Süß gefüllt lieben wir sie zum Frühstück, aber auch als herzhafte Variante z. B. gefüllt mit Käse und Schinken sind Croissants ein Genuss für Zwischendurch. Und unsere Mini Sauerteig Croissants mit leckerer Chakalaka-Frischkäse-Füllung bringst du ganz neuen Schwung in die Croissantgeschichte. Für das besondere Aroma gibt’s nämlich einen Plunderteig aus Sauerteig kombiniert mit einer salzig-würzigen Füllung, so sind sie einfach zum Anbeißen! Südafrikanischer Flair trifft auf französische Tradition – die perfekte Kombination für einen sommerlichen Mittagssnack im Grünen. Und damit sich unsere Croissants perfekt für das Picknick und zum Mitnehmen eignen, machen wir diese Leckerei einfach im Mini-Format. So kannst du sie auch ganz einfach mit deinen Liebsten teilen.

Mini Sauerteig Croissants mit den Produkten aus der Picknick-Laune Box

Blätterteig oder Plunderteig – Was ist da der Unterschied?

Krosse, fluffige Croissants sind einfach unfassbar lecker. Und was braucht man dafür? Plunderteig! Denn entgegen aller Vermutungen bestehen Croissants gar nicht aus Blätterteig – obwohl es außen so knusprig ist und die Außenschicht ein wenig „abblättert“. Blätterteig, Plunderteig? Wo liegt denn da der Unterschied? Tatsächlich kann man beide Teige als zweieiige Zwillinge bezeichnen. Sie gehören zu den sogenannten Ziehteigen, das heißt, sie werden mehrfach ausgerollt und gefaltet, damit sie beim Backen ihre blättrige Form erhalten. Diesen Vorgang nennt man Tourieren. Anders jedoch als beim Blätterteig wird dem Plunderteig zusätzlich Hefe beigemengt. Damit ist er eine Sonderform des Hefeteiges, den man auch „leichter“, „gerollter“ oder „tourierter“ Hefeteig nennt. Die Hefe macht den wesentlichen Unterschied der beiden Teige aus.

Der Blätterteig besticht aber außerdem durch seinen hohen Fettgehalt, denn etwa 70 % des Blätterteiges besteht aus Butter. Das macht ihn zu einer wahren Kalorien- und Geschmacksbombe. Dieses Fett erfüllt erfüllt eine wichtige Funktion, denn beim Backen verdampft das in der Butter vorhandene Wasser und das Fett wirkt wie eine Trennschicht zwischen den einzelnen, dünnen Teiglagen. Dadurch kann sich beim Backen heiße Luft zwischen den Teigschichten ausdehnen, wodurch der Teig Schicht für Schicht aufgeht und ein gelockertes, blättriges Gebäck entsteht. Hierbei findet also eine physikalische Lockerung (ohne Hefe) statt. Das Fett sorgt dafür, dass der Dampf nicht durch die Teigschichten austreten kann, so bewahrt das Gebäck eine stabile Form. Da Blätterteig nach dem Backen sehr kross ist und splittert, kann man ihn nicht mehr sonderlich gut schneiden und sollte ihn besser schon im Vorfeld portionieren.

Anders als beim Blätterteig findet beim Plunderteig keine physikalische, sondern eine biologische Lockerung statt, denn er geht größtenteils durch die enthaltene Hefe auf. Zusätzlich findet noch eine Lockerung durch Wasserdampf statt, wobei Plunderteig weniger Fett enthält als Blätterteig. Da die Hefe den Teig lockert und dafür sorgt, dass er im Ofen besonders stark aufgeht, entstand auch die Bezeichnung Plunderteig. Die leitet sich nämlich vom Verb „pludern“ ab, was so viel heißt wie „blähen“ oder „aufgehen“, deshalb sagt man auch „Der Teig pludert.“ Plunderteig wird meist eher süß gefüllt, bspw. mit Pudding, verschiedenen Cremes oder Obst. Aber wir dachten uns, warum nicht mal eine herzhafte Variante ausprobieren? Daraus entstanden sind unsere leckeren Chakalaka Mini Croissants, von denen du garantiert nicht die Finger lassen kannst! 🥐

Das Mini Sauerteig Croissants Rezept

Mini Sauerteig Croissants

Mini Sauerteig Croissants


Zubereitungszeit: 45 Minuten
Back-/Ruhezeit: 3 Stunden
36 Stück

Zutaten

Plunder-Sauerteig

  • 250 g Mehl
  • 1 TL Trockenhefe
  • 1 geh. EL getrockneter Sauerteig
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 100 g Haferdrink Vanille
  • 25 g Butter, weich
  • 125 g Butter, kalt

Chakalaka-Frischkäse Füllung

  • 100 g Frischkäse
  • 1-2 TL Chakalaka-Gewürz
  • etwas geriebener Käse
  • 1 Ei, M

Anleitung

  • Das Rieper Universalmehl zusammen mit Trockenhefe, dem gehäuften Esslöffel Dr. Oetker Roggen-Vollkorn Sauerteig, Salz, Zucker, dem Velike! Bio Haferdrink Vanille, einem Ei und 25 g weicher Butter in eine Rührschüssel geben. Mit dem Knethaken des Rührgeräts 1 Minute auf niedriger Stufe verkneten. Anschließend mind. 5 Minuten auf hoher Stufe verkneten, bis ein homogener und geschmeidiger Teig entsteht. In Frischhaltefolie eingewickelt für 30 Minuten kalt stellen und ruhen lassen.
  • Den kalten Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Teigroller ca. 20 x 25 cm groß ausrollen. 125 g kalte Butter in 4 gleich große und dicke Scheiben schneiden. Die Butterstücke mittig auf den Teig legen und den überstehenden Teig wie einen Briefumschlag einfalten. Die Nähte gründlich zusammen drücken.
    Mini Sauerteig Croissants: Teig wie einen Briefumschlag falten
  • Den Teig nun tourieren: Dazu den Teig immer nur in eine Richtung auf ein längliches Rechteck ausrollen. Für die 1. Tour eine einfache Tour legen. Dazu den Mehlstaub auf dem Teig entfernen und den Teigstrang auf einer Seite zu einem Drittel einklappen.
    Mini Sauerteig Croissants: Teig ein Drittel einklappen
  • Erneut den Mehlstaub entfernen. Die andere Seite des Strangs darauf klappen, so dass drei Teigschichten entstehen.
    Mini Sauerteig Croissants: Teig dreilagig einklappen
  • Den Teig in Folie einwickeln und 30 Minuten kalt stellen. Für die 2. Tour den Teig zu den offenen Enden hin wieder nur in eine Richtung ausrollen und nun eine doppelte Tour legen. Dazu den Mehlstaub entfernen und den Teigstrang auf einer Seite zu einem Viertel einklappen und die andere Seite zu drei Viertel einklappen.
    Mini Sauerteig Croissants: Teig zu einem Viertel und drei Viertel einklappen
  • Mehlstaub entfernen und nochmals in der Mitte zusammenfalten, so dass vier Teigschichten entstehen. Bei der 3. Tour ebenfalls mit dem Teigroller nur zur offenen Seite hin ausrollen und wie bei der 2. Tour eine doppelte Tour legen. (Sollte der Teig beim tourieren zu weich werden, nochmal kühlen). Abschließend für 30 Minuten kalt stellen.
    Mini Sauerteig Croissants: Teig mittig falten
  • Den Backofen auf 190 °C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Für die Füllung Frischkäse mit Salt & Pumpkin Kapstadt Chakalaka-Gewürz und nach Wunsch mit geriebenem Käse vermischen, bis eine cremige Masse ensteht. Den kalten Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 28 x 45 cm groß ausrollen.
    Mini Sauerteig Croissants: Croissants rollen
  • Den Betty Bossi Mini Gipfeler auflegen und mit Hilfe des Teigrollers festdrücken. Die Frischkäsemasse in die runden Öffnungen geben und mit dem Spatel die überschüssige Masse abstreichen. Die Mini Gipfeler-Form vom Teig lösen. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren. Die einzelnen Teigstücke zu kleinen Croissants rollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. 1 Ei verquirlen und mit einem Pinsel auf den Croissants verteilen. Ggf. noch mit etwas Käse bestreuen. Für ca. 15 Minuten goldbraun backen.
ZEIG UNS DEIN ERGEBNIS AUF INSTAGRAM!Markiere @meinebackbox auf Instagram und verwende den Hashtag #meinebackbox!

Video-Tutorial für Mini Sauerteig Croissants

Mini Sauerteig Croissants mit Chakalaka Füllung

Beitrag teilen

Vorheriger Beitrag
Unboxing Mai: Picknick-Laune
Nächster Beitrag
Beach Party Box – Sneak Preview

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept:




Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü